Da blüht Ihnen was!
Advent bei Gärtnern und Floristen © GartenAkademie.com

Advent bei Gärtnern und Floristen

Es wird früh dunkel, Nebel und kühle Tage künden vom baldigen Winter. Sie naht – die besinnliche Zeit – mit ihren reichen Düften von frischem Tannenreisig, Lebkuchen und Kerzen aus Bienenwachs, mit Aromen, wie Zimt, Anis, Mandarinen und Orangen für Haus und Heim. Es duftet wieder – nach Advent, der festlichsten Zeit des Jahres.

In Ihrer Gärtnerei und beim Floristen kommen Sie schon jetzt so richtig in Weihnachtstimmung. Bei den Adventausstellungen unserer Fachbetriebe finden Sie handgebundene, liebevoll gestaltete Kränze und Gestecke sowie zahlreiche weihnachtliche Dekoideen für die eigenen vier Wände. Dazu noch ein prachtvoller Weihnachtsstern, eine genügsame Kalanchoe oder Zyklamen aus heimischer Produktion und schon haben Sie alle floralen Zutaten, die die Weihnachtszeit noch schöner machen.

Blumenhaus zum Dom © GartenAkademie.com

Visuell tut sich was in diesen Tagen. Orchideen, Azaleen, Amaryllis und die Stars der Adventzeit – die Weihnachtssterne – haben nun Hochsaison. Dazu kommen traditioneller Advent- und Weihnachtsschmuck in den Farben Rot und Grün sowie – für festliche Dekorationen zu Weihnachten – trendige Arrangements in Weiß, Silber und Gold und Rosé.

Wie prachtvoll diese wirken können und wie viel an Kreativität hinter jedem Arrangement steckt, zeigen Ihnen die aktuellen Adventausstellungen bei Gärtnern und Floristen.

Wir haben hier eine Übersicht solcher Veranstaltungen für Sie vorbereitet, der Eventkalender wird konstant erweitert …

Ein Besuch dort zahlt sich aus. Denn unter den exklusiven Adventkränzen findet sich sicher Ihr Lieblingsstück oder, Sie lassen sich einen individuellen Kranz ganz nach Ihren persönlichen Wünschen binden und gestalten. Auch wer Geschenke und Mitbringsel sucht, wird dort fündig. Das reicht von den Barbarazweigen Anfang Dezember als kleine Aufmerksamkeit zum Namenstag, über den floral gestalteten Nikolausstiefel hin bis zum festlichen Adventgesteck. Mit den Dekorationsideen der Floristen aus Koniferenzweigen, Zapfen, Nüssen, Kerzen und weihnachtlichen Accessoires schafft sich jeder zu Hause sein stilgerechtes Weihnachtsambiente. Bei Ihrem Gärtner und Floristen finden Sie auch in der kalten Jahreszeit Blühendes für Ihre Wohnung.

 

Am 2. Dezember ist der erste Advent. 

Da der 24. Dezember auf einen Montag fällt, feiern wir dieses Jahr einen kurzen Advent – auf dem „Wichern’schen Adventkranz“ – werden vier weiße und 19 rote Kerzen entzündet werden. Für jeden Advent-Sonntag je eine weiße und für jeden Wochentag dazwischen je eine rote Kerze. Der „Wichern’sche Adventkranz“ ist nach dem Hamburger Erfinder des Adventkranzes – Johann Hinrich Wichern (1808–1881) benannt. Da Wichern ein protestantischer Geistlicher war, finden wir Nachbildungen dieses „Ur-Adventkranzes“ heute noch in manchen Evangelischen Kirchen Deutschlands und in der Zentrale der Diakonie in Wien.

Tipp: Adventkränze, die aus „gemischtem“ Reisig gebunden werden – also aus Edeltanne, Scheinzypresse, Wacholder, Sicheltanne, Douglasie u. a. – verlieren kaum Nadeln, wirken auch kurz vor dem Fest noch frisch und duften angenehm weihnachtlich.

«1|2»
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Serviceleistung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Bei weiterer Nutzung der Webseite, erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.
OK