Da blüht Ihnen was!

Ton in Ton mit der Sonne!

Ob leuchtendes Gelb, feuriges Orange oder strahlendes Rot – die Blumen und Pflanzen des Sommers strahlen mit der Sonne um die Wette. Umgeben von sattem Grün oder mystischem Purpurviolett entfalten Sie eine betörende Wirkung.

In der warmen Jahreszeit sind neben Blühwilligkeit und Blüten-Ausdauer sowohl Trockenheitsresistenz der Pflanzen als auch Regenfestigkeit der Blüten und Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge und Krankheiten gefragt.

Wie die Mode, so ist auch der Sommerblumenschmuck jährlichen Trends unterlegen. In den letzen Jahren mischen sich unter prächtige Blütenpflanzen immer wieder schmucke Blattpflanzen oder zarte Gräser. Diese sogenannten „Strukturpflanzen” mit silber-weißen, gelben, dunkelroten oder bunten Blättern bringen dann bunte Farben auf Balkon, Terrasse und ins Blumenbeet, wenn ihre blühenden Nachbarn erst zarte Blütenknospen gebildet haben, im Sommer wegen Schlechtwetters eine Blühpause einlegen oder sich zum Ende der Saison langsam in die Herbstruhe begeben. Auch Arten mit attraktiven Früchten wie Zierpfefferoni und Ziermais mischen sich immer öfter in bunte Bepflanzungen.

Ihr Gärtner berät Sie gerne, welche Sommerblumen in Ihrer Region und auf dem speziellen Standort in Ihrem Garten den wirkungsvollsten Blumenschmuck garantieren.