Da blüht Ihnen was!

Auch der Winter hat seine schönen Seiten!

Es ist ein Irrglaube, dass im Winter alle Pflanzen „schlafen“. Ab Januar lassen sich im Garten die schönsten Winterblüher bestaunen, denn „Winterblüte“, „Zaubernuss“, „Winter-Heckenkirsche“, „Winter- und Duft-Schneeball“ haben sich für ihren großen Auftritt die kältesten Monate ausgesucht.

Pflanzen Sie diese winterblühenden Gehölze dicht neben einen Weg, den Sie auch im Winter häufig benutzen. So können Sie den intensiven Duft ihrer Blüten am besten genießen.

Wer es sich lieber zuhause gemütlich macht, kann sich natürlich auch in der guten Stube mit Blühendem umgeben. Traditionelle Weihnachtssterne, exotische Malaienblumen, duftende Gardenien, Azaleen, Zyklamen, Kamelien und immergrüne Zimmerpflanzen fühlen sich jetzt in unserer Umgebung wohl. Draußen vor dem Fenster trotzen Christrosen, Schnee- und Besenheide in Beeten und Trögen den unwirtlichen Temperaturen.